Endspielteilnehmer aus Harburg ist der TSV Welle

Im Norden steht der Teilnehmer der Endspiele der Niedersachsenliga fest. Der TSV Welle hat die Staffel mit einer weißen Weste beendet und in 7 Spielen 21 Punkte geholt. Am 14.03.2020 könnten wir auf den TSV Welle im Endspiel in der Rintelner Kreissporthalle treffen.

Qutaiba, Tareq und Mosaab spenden Aufwärm-T-Shirts

Die drei Brüder Qutaiba, Tareq und Mosaab Khalil spielen alle drei in unserer Mannschaft. Nicht nur auf dem Feld zeigen sie immer vollen Einsatz. Jetzt haben die Drei auch noch Aufwärm-T-Shirts für die Mannschaft gesponsert. Da hoffen wir, dass wir die letzten drei Spiele in der Staffel noch besser spielen als bisher. Zur zeit sieht alles danach aus, dass unsere Mannschaft in die Endrunde kommt. Am nächsten Samstag geht es aber erst einmal nach Peine gegen den TSV Peine.

VT Rinteln ist Herbstmeister

Gegen den BSC Acosta Braunschweig spielten wir am Samstag um den 1. Platz. Entsprechend engagiert kamen beide Mannschaften in die Halle. Wir hatte aus unseren Fehlern der letzten Spiele gelernt, verteidigte von Anfang an konzentriert und ließen Acosta keine Chance zum Abschluss, fand aber auch keine Lücke in der engen Verteidigung des Gegners. In der kleinen Halle in Peine war es schwierig Torchancen heraus zu spielen. In der 17. Minute traf Dennis Bub zur Führung.

Turbulentes Spiel gegen den TSV Marathon Peine

Das erste Tor in der Partie VT Rinteln gegen TSV Marathon Peine schoß Marathon Peine. Der Spieler aus Peine stand frei vor dem Tor und braucht den Ball nur in das Netz befördern. Wir war, wie schon so oft, zu nachlässig in der Abwehr. Trotz einiger Chancen und Pfostenschüsse auf unserer Seite, schaffte es der Gegner aus Peine die Tore zu machen. Mit 2:0 für den TSV Matrathon Peine ging es in die Halbzeitpause.

Erstes Spiel in der NFV-Futsal-Liga verloren

Eintracht Braunschweig lief am Samstag mit einer guten Mannschaft auf und machte es uns schwer. Unsere Abwehr funktionierte besser als in den letzten Spielen. Trotzdem fiel in der 7. Minute das 1:0 für Eintracht. Bis kurz vor Ende der ersten Halbzeit konnten die Angriffe des Gegners abgewehrt werden. Dann fielen kurz hintereinander 2 Tore. Mit 0:3 ging es in die Halbzeitpause. Im Angriff waren wir zu statisch und konnten den Gegener nicht in Bedrängnis bringen.

Gegen Eintracht Braunschweig fallen 20 Tore

Wie in einem Deja Vué starten wir mit 0:2 in die Partie. Nachdem sich die Abwehr gefunden hat, wird es in den rintelner Reihen stabiler. Qutaiba Khalil verkürzt auf 1:2. In der 11. Minute wird Tareq Khalil von Zdiavko Tuzlak von den Beinen geholt. Dafür erhält Zdiavko rot. Wir spielen 2 Minuten in Überzahl, können diesen Vorteil aber nicht nutzen. Kurz vor der Halbzeitpause gleicht Ahmed Aref zum 2:2 aus.

Mosaab Khalil schießt das Tor des Jahres

Als am Samstag der 1. Platzierte auf den 2. Platzierte in der NFV-Futsal-Liga traf, versprach es ein spannendens Spiel zu werden. Rinteln verteidigte sehr offensiv und setzte Acosta bei Ballbesitz unter Druck. Der BSC Acosta Braunschweig, zog sich bei Ballverlust schnell in die eigene Hälfte zurück und verteidigte in der Raute. Durch die enge Verteidigung war für die VTR kein Durchkommen. In der 13. Minuten schoß Michél Pasch die Braunschweiger in Führung.

Bremer-Futsal-Liga startet am 23.11.2019

Am 23.11.2019 startet die Bremer-Futsal-Liga. 6 Mannschaften tragen jeweils ein Hin- und Rückspiel aus. Mit dabei zwei Mannschaften aus Niedersachsen. Der BW Hollage und der VfL Oldenburg. Die bessere der beiden Mannschaften wird um den Titel des Niedersachsenmeisters mitspielen.

Spannung bis zum Abpfiff

Am 4. Spieltag in der Futsal Liga traff die Mannschaft der VT Rinteln auf den TSV Marathon Peine in Peine. Wir kommen gut in das Spiel. Aber durch einen groben Abwehrfehler steht ein gegnerischer Spieler frei vorm Tor und schießt Peine in der 4. Minute zum 0:1. Sechs Minuten später fällt das zweite Tor für Peine, durch eine Drehung vor unserem Tor. Die Partie startet ganz anders als wir uns erhofft hatten.

Freundschaftsspiel gegen Hannover 96

In einem Freundschaftsspiel gegen Hannover 96 unterlagen wir mit 4:11. Wir liessen 96 zu viel Freiraum in der Verteidigung und waren häufig zu unkonzentriert und unorganisiert. Da haben wir noch eine Aufgabe in dieser Saison zu lösen.